HINTER DEN KULISSEN VON HATAHET.AI

HATAHET AI inside 


Zunehmende Entwicklungserfahrung mit Bots und Artificial Intelligence (AI) führten zunächst zur Gründung der internen Digital Worklpace Intelligence (DWI) Division, welche sich mit der Einführung von AI-Technologien und Software-Bot-Technologien in digitale Arbeitsplatz-Architekturen beschäftigt. Die Tatsache, dass die Expertise in diesen Bereichen schnell über den fokussierten Einsatz für den digitalen Arbei
tsplatz der Zukunft hinausführte, brachte Nahed Hatahet zu der Entscheidung, dem Bereich DWI auch nach außen ein eigenes Gesicht zu geben und das Angebot im Bereich von AI & Software Bots nicht nur zu vertiefen sondern auch zu verbreitern.

„Nach einer Transformation hin zu einem holistischen, strategischen Ansatz, welche die HATAHET productivity solutions zu einem Hybriden aus Technologiespezialisten und Organisationsberatung machte, gehen wir mit HATAHET AI den nächsten logischen Schritt“ so Nahed Hatahet. 

Die Herausforderung in Tiefe und Breite 


Artificial Intelligence und Software Bots erfahren in jüngster Zeit enorme Aufmerksamkeit. Dabei wird oft übersehen, dass diese Technologien nicht zufällig jetzt „in“ sind und morgen vielleicht „out“, Artificial Intelligence ist gekommen um zu bleiben.

„Die Auswirkungen, die AI nicht nur auf unsere Arbeitswelt, sondern auch auf unsere Gesellschaft haben wird, sind kaum zu überschätzen“, kommentiert Marc Pieber, der Verantwortliche für HATAHET AI.

Ähnlich, wie sich die IT-Profis damit konfrontiert sehen, dass die Fragen moderner Unternehmen heute nicht mehr mit dem nächsten Software-Update zu beantworten sind, sind auch die Möglichkeiten und Bedingungen von AI weit mehr als bloße technische Herausforderungen.

Unternehmen sind Persönlichkeiten, welche ihrerseits bestimmte Persönlichkeiten anziehen. Jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter ist Teil einer Unternehmens-DNA und bringt ihre bzw. seine Persönlichkeit ein. Diese Einzigartigkeit der Menschen verlangt Einzigartigkeit der Werkzeuge“ so Nahed Hatahet.

Die Herausforderungen im Bereich von AI & Software Bots sind denkbar weit gefächert. Unternehmen benötigen Beratung und Schulung sowie Begleitung, um sich überhaupt orientieren zu können, lange bevor es darum geht, Lösungen zu implementieren. Zwischen Sensationsmeldungen und Katastrophen-Fantasien ist wenig Raum für die tatsächlichen Möglichkeiten, welche neue Technologien wie Machine Learning, neuronale Netze und intelligente Software Bots bieten. Dabei passiert es oft, dass die neuen Möglichkeiten reduziert werden auf bloße Themen der Automatisierung.

„HATAHET AI sieht seinen Auftrag nicht in der bloßen Automatisierung von Prozessen, sondern vielmehr in der Ermächtigung der Menschen, denen diese Technologien mühsame und repetitive Arbeiten abnehmen sollen. Aus diesem Grund ist es wichtig, neben der Technik auch Aspekte wie Strategie, Organisation und Ethik als integrale Bestandteile der technologischen Lösung zu denken.“ stellt Marc Pieber fest.

 

Mit Hands-On Mentalität ans Werk 

 

Coding is coding is coding

Das zuständige Team für AI & Software Bots teilt sich unterschiedliche Verantwortlichkeiten bei HATAHET AI. Da ist zunächst Georg Selig zu nennen. Georg hat sich schon während seines Informatik-Studiums an der TU-Wien mit Konzepten der künstlichen Intelligenz beschäftigt. Er bringt seine mehr als 10-jährige Erfahrung als Software-Entwickler bei HATAHET AI vor allem im Bereich des Machine Learning ein.  

 

Das große Ganze der Technologie

Dann ist da Michael König, er ist mit Abschluss seines Informatikstudiums an der TU-Wien und über 20 Jahren Berufserfahrung im Bereich Software-Entwicklung sowie IT-Consulting ein richtiges Development-Schwergewicht. Er ist leidenschaftlicher Informatiker und beschäftigt sich neben anderen Technologien intensiv mit dem Thema Software Bots, Cognitive Services und Machine Learning-Technologien sowie Data Science in Hinsicht der Software-Entwicklung. Er ist LEAD | AI Architect & Development bei HATAHET AI.

Und dann ist da noch Marc Pieber, der Neuzugang bei HATAHET.  Marc ist für die Kunden von HATAHET AI ein Katalysator für Beratungsthemen und Projekte im gesamten Bereich der AI-Technologien. Theoretisch der Philosophie und Soziologie verpflichtet, hat er sich beruflich mit dem Umbau, dem Aufbau und der Leitung unterschiedlichster Geschäftsbereiche und Projekte seine Sporen verdient. Er beschäftigt sich mit Conversational Design bei Software Bots ebenso wie mit Maschinen-Ethik, ohne dabei den Blick auf die finanziellen Aspekte eines Projektes zu verlieren. Das Thema AI und Bots begleitete Marc ein Leben lang in unterschiedlicher Weise. 

„Es war ein Zufall, dass Marc und ich zusammengefunden haben. Aber mir war schnell klar, dass er durch seine berufliche Expertise, die Breite seiner Auseinandersetzung mit technischen als auch philosophischen Fragen, und nicht zuletzt durch seine Persönlichkeit genau der Richtige ist, um Pionierarbeit im Aufbau eines so neuartigen Business-Bereiches zu leisten.“

Meint Nahed Hatahet und ergänzt lachend.

„Dazu muss man nämlich auch ein wenig verrückt sein.“ 

Auf solidem Fundament

Darüber hinaus profitiert HATAHET AI von dem fabelhaften Team an SpezialistInnen von Software-Entwicklern, Solution-Architects, Consultants sowie dem gesamten Marketing, Back-Office und Financial Accounting-Team und kann somit auf eine breite Basis an Know-How aufbauen.

Hier geht es zur HATAHET.AI Website

JETZT ANFRAGEN

Wir haben Ihr Interesse geweckt?  Sie haben eine Frage an uns?
Kein Problem, hier können Sie uns kontaktieren. Wir freuen uns über Ihre Anfrage!